Jakobsweg Oberösterreich
☰ Menü

Der auf der untenstehenden Karte blau gekenn­zeichnete Jakobsweg in Oberösterreich entspricht der Strecke im Buch von Peter Lindenthal.

Zwischen Enns - Asten - St. Florian - Ansfelden gibt es eine hier grün eingezeichnete Variante, die dem historischen Jakobsweg entspricht. In Lorch finden wir die ältesten Zeugnisse des Christentums in Österreich, Asten mit seiner Jakobskirche war ein bedeutender Sammelpunkt der Jakobspilger, in St. Florian ist die selige Wilbirg begraben, die hier nach ihrer Jakobspilgerschaft im Jahre 1246 als Klausnerin wirkte, und in Ansfelden steht das Geburtshaus von Anton Bruckner.

Die Hauptorte am südlichen Weg sind Enns, Asten, St. Florian und Ansfelden. Zwischen St. Florian und Ansfelden wird der Jakobsweg am Sinfonie­wander­weg geführt. An der Traun treffen die beiden Weg-Äste wieder zusammen und der Weg führt über Wels, Lambach, Schwanenstadt, Vöcklabruck, Timelkam, Vöcklamarkt, Frankenmarkt, Oberhofen zur Hager Kapelle.

Die nördliche Route (blau) von St. Pantaleon nach Wels (Hauptplatz) ist 70.4 km lang.
Die südliche Route (grün) von St. Pantaleon nach Wels (Hauptplatz) ist 48.8 km lang.

Die Routen (beide Äste) sind markiert und wurden am 25. Juni 2009 feierlich eröffnet.

Text

Mit der Maus auf die Orte fahren

Wir sind den Weg (Südvariante) im Jahr 2011 gegangen und haben viele freundliche und herzliche Menschen kennen gelernt. Auch erfreuten wir uns am oberösterreichischen Dialekt.

Starten wir in:

St Pantaleon

Enns, oder an einem Ort auf der Karte, bzw. einer Etappe im Menü


Die wichtigsten Klöster an beiden Routen

St. Florian

St. Wilhering

St. Lambach


Karten zu den Abschnitten der südlichen Route finden sie bei den Etappenbeschreibungen.