× Home Familie Reisen Jakobswege
Camino Francés
Bayonne Saint Jean - Cizar Minor Cizar Minor - Viana   Eunate Viana - Logroño Logroño Logroño - Najera Najera - Santo Domingo Santo Domingo de la Calzada St Domingo - Belorado Beldorado - Burgos Burgos Burgos-Carrión Carrión de los Condes - Leon Leon - Rabal del Camino Rabanal - Vega de Valcarce Vega de Valcarce - Sarria Sarria - Arzúa Arzúa - Santiago Santiago de Compostela
Geschichte(n) Interessantes Was gibt's Neues
☰ Auswahl

Ausgangs Najera steigt der Weg kurz aber heftig an, führt aus der Stadt heraus mitten in die Weinfelder des Rioja­gebiets.


Strasse nach Cañas

Der Camino führt mitten durch die Weinfelder der Provinz Rioja.


Busstation Torricella sobre Alesandro

Nach einigen Kilometern in Azofra zweigt die Alternativ­route für Velofahrer auf Neben­strassen nach Cañas ab. Es geht immer berg­auf und das Tempo ver­langsamt sich. Wir fahren durch unend­liche Wein­felder. Es gibt nichts zu fotografieren. Da wünscht sich mein Kollege Hans, dass ich von dieser Busstation ein Foto mache (Am Schild steht: Torricella sobre Alesandro).

So wird es Mittags als wir in Cañas ein­trafen.


Cañas

In Cañas haben wir das gotische Kloster Santa Maria de Cañas - eine 1170 gegründete Zisterzienserabtei - besichtigt. Details dazu!

Der fehlende Schlaf hat sich bei mir zu Mittag plötzlich sehr stark bemerkbar gemacht. Ich musste unter einem Baum im Schlafsack eine halbe Stunde ausruhen. Aber dann waren die Kräfte wieder da. In meiner Phantasie war das das Wunder von Cañas.

Mit frischen Kräften trat ich wieder kräftig in die Pedale und nach einem kurzen Anstieg ging es nur noch bergab bis Santo Domingo de la Calzada. In Cirueña trafen wir wieder auf den Pilgerweg.


Die Pfarrkirche von Cirueña ist dem heiligen Andreas geweiht. Sie wurde 1965 auf den Fundamenten einer vorromanischen Kirche aus dem 10. Jahrhundert er­richtet.


Ein erster Blick auf Santo Domingo del Calzada.