× Home Reisen Länder
Reisen und Singen
Susi Huber
Bergell
Promontognio Hotel Bregaglia Bondo Chiavenna Soglio
Erfurt - Weimar - Eisenach Maria Plain Salzburg Steyr Venedig Wildhaus Zofingen
Geschichte(n) Interessantes Was gibt's Neues
☰ Auswahl

Dieses alte malerische Dorf liegt auf 1090 Meter Höhe an einem terrassenförmigen sonnigen Hang über dem Tal. Der hohe Turm gehört zur Dorfkirche St. Lorenzo (1354, 1506 u. 1750 umgebaut)

Vom Friedhof vor der Kirche bietet sich dieser traumhafte Ausblick in das Bondesca Tal. Zum Vergrössern anklicken!

Soglio Panorama

Soglio ist die Heimat der bedeutenden Bündner Adelsfamilie von Salis, die jahrhundertelang die Geschicke der Region mitbestimmte. Hoch über den einfachen Bauernhäusern erheben sich die Palazzi des hier beheimateten bekannten Geschlechtes der Salis-Soglio.

Die Geschichte des Palazzo Salis beginnt 1630 mit dem Bau durch Ritter Baptista von Salis. Dessen Nachkommen erweiterten 1701 das Haus, die Casa Battista, zum heutigen stattlichen Aussehen und ergänzten laufend die Ausstattung.

Als Napoleon 1797 das Veltlin und Chiavenna vom Bündner Freistaat abtrennte, ging viel Besitz verloren und Einkünfte aus Diensten in fremden Heeren versiegten. Die Salis ergriffen neue Berufe und verliessen schliesslich Soglio.


1876 wurde das Herrschaftshaus, das bis heute in Familienbesitz ist, mit samt seiner originalen Ausstattung zum Gasthaus.

Hier ein Blick in den ersten Stock.


Das ist der Eingangsbereich. Gerade wird uns ein kühler Weisser gebracht.


malerisches Gässchen in Soglio

Malerisches Gässchen in Soglio


Impressionen von Soglio

1 / 13
2 /13
3 /13
Friedhof
4 /13
5 /13
San Lorenzo
6 /13
7 /13
8 /13
9 /13
10 /13
11 /13
13 /13

Aussicht vom Friedhof von Soglio auf den Pizzo Cengalo, Pizzo Badile und die Sciora Gruppe

und so sieht der Blick von der anderen Bergseite zurück auf Soglio aus

Soglio, in der Bildmitte, von der Furä Hütte aus gesehen.