Wo ist Gertrud, Einführung
Gertrud von Supplinburg, romantische Darstellung aus dem 19. Jh.

Wo ist Gertrud ?

ein Geschichte / Orte Quiz
Finden Sie die letzte Ruhestätte der Gertrud von Supplinburg (1115 - 1143)




Was soll denn das mit dieser Gertrud und wer ist Sie eigentlich?

Das werden Sie sich sicher fragen. Ich bin zufällig auf sie gestossen, ausgerechnet nach einer ausführlichen Besichtigung der VW-Werke in Wolfsburg. Da war noch etwas Zeit und wir wollten noch etwas "Schönes" machen. Also haben wir in der Nähe in Königslutter noch eine alte Kirche besucht mit einem Kaisergrab. Der Lothar III. liegt da drinnen. "Schön!" dachte ich. " Wenn ich einmal pensioniert bin, werde ich nachsehen, wer das war."

Jetzt bin ich pensioniert und habe nachgesehen. Kaiser Lothar III. ist hier zusammen mit seiner Frau und seinem Schwiegersohn begraben. Da habe ich mich gefragt: "Wo ist denn die Tochter begraben?". Könnte man Kaiser Lothar III, seine Frau Richenza und seinen Schwiegersohn Heinrich den Stolzen fragen: " Wo ist die Tochter, die Frau?", würde man erfahren, dass sie Gertrud heisst, aber die drei hätten selber keine Ahnung, wo sie begraben ist. Ich habe mich auf die Suche gemacht. Da bin ich auf eigenartige Zusammenhänge gestossen und habe fasziniert weiter geforscht, Bücher gekauft, im Internet gesurft und bin in Europa auf ihren Spuren herumgereist, um zu der Erkenntnis zu kommen: Ohne Gertrud und ihren tragischen Tod gäbe es mich gar nicht!

Sie werden staunen!

Begeben Sie sich auf eine historische Entdeckungsreise ins Mittelalter und suchen sie den Ort an dem Gertrud von Supplinburg begraben ist. Sie war die einzige Tochter des deutschen Kaisers Lothar III. und seiner Gemahlin Richenza und wurde am 18.4.1115 geboren. Als Zehnjährige wurde sie mit Heinrich dem Stolzen verlobt und am 29.5. 1127 im zarten Alter von 12 Jahren heiratete sie den vom Vater ausgewählten Bräutigam am Gunzenle bei Augsburg. Sechs Tage lang dauerte das Fest. An ihrem 28. Geburtstag am 18.4.1143 starb sie unter tragischen Umständen. Aber wo ist sie jetzt? Im August 2007 habe ich ihren Grabstein fotografiert und fast ein Tränlein zerdrückt.

Auf zur Suche nach Gertrud

In den Geschichtsbüchern findet man fast nichts über sie. Sie geht so richtig unter. Das ist Schade. Die Frau ohne Kindheit hat Unglaubliches geleistet und ist so unbekannt geblieben. Ihre heute lebenden Nachfahren kennen sie dafür ganz sicher.

Sie wird auch Gertrud von Süpplingenburg und später Gertrud von Braunschweig genannt. Die meisten im Quiz angeführten Orte sind mit ihrem Schicksal verbunden.

"Sie ist viel herumgereist, die Kleine."
Wie sie wirklich aussah, wissen wir nicht. Aber Heinrich Jasomirgott, Sohn von Leopold III. sagte: "Sie sieht gut aus" !

Noch eine Bitte

Legen sie eine digitale Rose auf ihr Grab. Sie freut sich sicher, denn dort wo sie jetzt weilt, zählt die digitale Rose genau so viel wie eine echte.

Hier geht's zum Quiz

Ihre komplette Geschichte finden sie, sobald sie ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.