× Home Reisen Jakobswege
Jakobsweg Elsass
Übersicht Speyer

.....

Haguenau Marienthal Marienthal - Vendenheim Vendenheim - Strassburg Strassburg Strassburg - Molsheim Molsheim - Barr Barr - Châtenois Châtenois - Kaysersberg Kaysersberg
Geschichte(n) Interessantes Was gibt's Neues
☰ Auswahl

Wir haben im Kloster Marienthal übernachtet. Wer meint, im Kloster zu übernachten, bedeutet Ruhe, der irrt. Späte Gäste sorgten für genü­gend Lärm und am frühen Morgen weckte uns der Hup-Alarm einer Auto Diebstahl­sicherung.

Trotzdem gut ausgeschlafen und gut gestärkt vom einfachen, klösterlichen Frühstück werden wir von der Präsidentin der elsässischen Jakobs­wegvereinigung begrüsst. Sie begleitet uns bis zur Mittagsrast.

Leider ist es ein trüber Tag und Regenausrüstung ist angesagt!

Schild

Gleich beim Kloster Marienthal steht dieses Schild und zeigt uns die Richtung, in die wir im leichten Regen marschieren werden.


Zunächst geht es durch einen nassen Wald. An einigen Stellen waren Scherben von Dach­ziegeln auf den Weg gestreut, aber noch nicht eingetreten. Das Gehen ist etwas mühsam.


Wir erreichen ein erstes Maisfeld. Maisfelder werden uns den ganzen Tag begleiten.


So ganz sind wir nicht dem Jakobsweg gefolgt und laufen ein Stück auf einer Strasse.


Wir erreichen Weitbruch.


Die Kirche von Weitbruch. Sie ist geschlossen.


Das Rathaus


Wieder geht es durch Maisfelder. Hier an einer Strasse ein ganz besonders schönes Kreuz.


Der Boden ist nass und tief. Die Schuhe und die Hosen zeigen deutliche Spuren. Es gab auch zwei Ausrutscher, zum Glück ohne böse Folgen.


Der Mittagshalt ist in Brumath geplant. Hier marschieren wir in dem Ort ein.


Über diesen Platz mit dem interessanten Brunnen - ich nehme an, es sind römische Säulen - pilgern wir zur Kirche. Es regnet gerade nicht und so können wir vor der Kirche eine Mittagspause machen.


Nach der Verköstigung halten wir in einer Seitenkapelle der Kirche unsere Besinnung ab. Als wir die Kirche verlassen, steht am Eingang eine Gruppe in elsässischen Trachten, um Gottesdienstbesucher zu empfangen.


Es regnet zwar nicht mehr, aber so ganz trauen wir dem Wetter doch noch nicht.

Nach Brumath wandern wir zum Rhein-Marne Kanal.


Dieses Foto entsteht bei einem kurzen Stopp für einen Tenuewechsel: Hurra die Regenutensilien werden verstaut!


Von nun an wandern wir gerade aus, entlang dem Kanal.


Am Kanal

Ein elegantes Hausboot zieht langsam vorbei.


Die Silhouette von Vendenheim


Das Etappenziel, das Hotel Argos in Vendenheim ist erreicht. Es folgt: Zimmerbezug, Dusche, Abendessen.