Carrión de los Condes

Carrión de los Condes gehört zu den alten mittelalterlichen Städten des Königreiches Leon. Vor ca. 1000 Jahren sollen hier mehr als 10,000 Menschen gelebt haben, heute ist vom einstigen Glanz nicht viel übrig geblieben.

Der Pilgerweg führt durch die Stadt. Am Ortseingang sieht man Reste der Stadtmauer, das Pilgerdenkmal und dahinter die Kirche Santa Maria el Camino


Gleich neben der Kirche Santa Maria el Camino befindet sich einen ausgezeichnete, sehr saubere Pilgerherberge, wo ich als Radpilger 2004 übernachtet habe. Bemerkenswert: keine Stockbetten!


Blick in das romanische Gewölbe der Kirche. Der Altar glänzt in barocken Überschwang.


Der kleine Hauptplatz im Zentrum mit dem Rathaus ...


... und der Santiago Kirche aus dem 12. Jh.


Bemerkenswert die Westfassade der Kirche, die heute ein Museum ist.

Christus als Pantokrator ist von Evangelistensymbolen umgeben.


Auf einer kleinen Anhöhe über dem Rio Carrión steht Kirche Nostra Senora de Belen


Der Pilgerweg führt über diese Brücke über den Carrón hinaus aus der Stadt zum Kloster San Zoilo.

Als ich 2004 mit dem Rad unterwegs war, bin ich achtlos daran vorbei gefahren, nicht ahnend, dass 2013 ...


San Zoilo