Der Jakobsweg von Willisau nach Huttwil führt an Waldrändern entlang und über Höhenzüge mit immer wieder prächtigen Aussichten auf die Berner Alpen und das Mittelland. Die Strecke ist 15.5 km lang und die reine Wanderzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Karte: http://map.wanderland.ch

Gleich nach Willisau geht es bergauf zum Gütsch

Bei klarem Wetter liegt das herrliche Alpenpanorama vor uns. Wir sehen: Rosenhorn, Mittelhorn, Wetterhorn und die Fiescherhörner.


Willbrigwald

Aufstieg zum Willbrigwald


Pilatus

Wir bewundern die Aussicht auf den verschneiten Pilatus


Wir durchqueren den Willbrigwald in nordwestlicher Richtung und kommen, am Gehöft Schwarzwald vorbei, zum Weiler Olisrüti.

Gehöft Schwarzwald

Gehöft Schwarzwald

Hier steigen wir in westlicher Richtung den Hügel hinauf bis an den Rand des Howaldes, dem wir bis zur Waldspitze und um diese herum folgen. Weiter geht es dann zum südlich gelegenen Hegihof. Ab hier folgen wir der Landstrasse in Richtung Zell. Auf einem Feldweg und einer kurzen Waldpassage kommen wir hinunter zur Luthern.

Der Name Luthern hat nichts mit dem Reformator zu tun, sondern mit dem Adjektiv "lauter" wie hell, sauber, rein. Das Flüsschen kommt vom Napf und fliesst weiter flussaufwärts durch den gleichnamigen Ort Luthern. Über die dortige Brücke gelangen wir zu den Häusern in Vorder-Schache, überqueren den Warmisbach und steigen auf einem Feldweg über den Hang hinauf nach Ufhusen.


Ufhusen

Kirche Ufhusen, Innenansicht

Gnadenbild Maria vom guten Rat

Im Bergdorf auf der Grathöhe steht die 1780 erbaute Pfarrkirche St. Johann und Katherine. Unter der Orgel hängt an der Empore das Gnadenbild der Maria vom guten Rat.


hl. Katherina hl. Barbara

Die Heilige Katherina und die Heilige Barbara

Pilgerstempel Ufhusen

Wir verlassen Ufhusen in der Dorfmitte und gelangen südwärts über Wiesenhänge hinunter in den bewaldeten Graben des Cholerlochbaches. Auf der Gegenseite steigen wir in westlicher Richtung hinauf, wandern entlang des Waldrandes und gelangen durch ein Wäldchen und entlang des Wiesenhangs in den Chammerewald.

Waldweg

Diesen durchqueren wir am nördlichen Rand und biegen vor dem Waldende rechts nach Huttwil-Rütistalde ab. In westlicher Richtung kommen wir über die Langete bis zur Eriswilstrasse, welche wir überqueren, um auf dem parallel verlaufenden Friedhofweg ins Zentrum des Städtchens und auf die Hauptstrasse von Huttwil zu kommen. Sehenswert sind die ref. Stadtkirche und der schöne Marktbrunnen.


Hutwil

Huttwil kommt in Sichtweite


Gasthof Rössli in Huttwil

Rössli


Gasthof Krone in Huttwil

Krone


Hotel Mohren in Huttwil

Hauptstrasse Huttwil (im Osterschmuck) mit dem Hotel Mohren, das schon im 13. Jahrhundert eine bedeutende Pilgerherberge war. Im Hintergrund die ref. Pfarrkirche


  Willisau

Übersicht Jakobsweg Schweiz

nach Dürrenroth