× Home Berg & Ski Familie Reisen Jakobswege Romanik
Eisenach
Eisenach Bachhaus
Erfurt Weimar Johann Sebastian Bach
Leipzig - Konstanz
Erfurt - Eisenach Schloss Friedenstein, Gotha Eisenach - Tann
☰ Auswahl

1067

sagenhafte Gründung der Wartburg durch den Grafen Ludwig den Springer

1080

erste Erwähnung der Burg im Buch von Sachsenkrieg

1200

die Wartburg ist Zentrum höfisch-ritterlicher Kultur

1211-27

lebte die heilige Elisabeth als Landgräfin auf der Burg

1521-22

Aufenthalt Martin Luthers und Übersetzung der Bibel

1777

Johann Wolfgang Goethes erster Wartburgaufenthalt

1817

Wartburgfest der deutschen Burschenschaften

1838-90

umfassende Wiederherstellung der Burganlage und Ausbau zum Denkmal

Bilder von der Wartburg und dem angeschlossenen Museum

1 / 4
Wartburg
2 / 4
Bergfried
3 / 4
Palas
4 / 4
Burghof und Wehrgang

An den Wänden allgegenwärtig sind die Geschichten und Legenden von der heiligen Elisabeth von Thüringen, die hier auf der Wartburg gelebt hat.

Nach ihrem Tod wurde sie in der von ihr erbauten Spitalskirche in Marburg bestattet. In der Reformationszeit wurde ihr Grab aufgelassen. Der Kopf und Beinreliquien kamen im 16. Jh. auf Betreiben des "Großmeister des Deutschen Ordens in Deutschland und Welschland", Erzherzog Maximilian von Österreich nach Wien. Sie waren ein (makabres) Geschenk für seine Schwester Elisabeth von Österreich.

Erzherzog Maximilian und Elisabeth sind Nachkommen des Maximilian II. (* 31. Juli 1527 in Wien; † 12. Oktober 1576 in Regensburg), Kaiser des Heiligen Römischen Reiches von 1564 bis 1576.

Seit dem 18. Jahrhundert hüten die Wiener Elisabethinen in ihrem Kloster an der Landstrasse im dritten Bezirk das kostbare Kopfreliquiar sowie zwei Beinreliquien der heiligen Elisabeth von Thüringen.


Festsaal in der Wartburg

Der Festsaal erstreckt sich über die gesamte Länge und Breite des Palas und ist ein Paradebeispiel historistischer Kunstauffassung. Den bayerische König Ludwig II. liess diesen Saal auf Schloss Neuschwanstein nachbauen. Die hervorragende Akustik prädestiniert ihn zu einem der beliebtesten Konzertsäle Deutschlands.


Das Museum in der Wartburg bietet einige Gustostückchen!

gotische Madonna

Lucas Cranach: Madonna mit der Weintraube

Madonna mit der Traube, Lucas Cranach
mehr zu


Lutherzimmer in der Wartburg

Das Lutherzimmer. Hier hat Martin Luther die Bibel ins Deutsche übersetzt.

Luthers Bild an der Wand stammt von seinem Freund Lucas Cranach.

M.Luther v. L.Cranach
Thüringer Wald

Blick von der Wartburg auf die Hügel des Thüringer Waldes. Hierdurch führt der Jakobsweg, die Via Regia.

Die hügeligen Waldwege sind denkbar ungeeignet für Tourenräder. Auf der Radpilgerfahrt von Leipzig nach Konstanz entscheiden uns für einen Umweg entlang des Flusses Werra nach Vacha.


Jakobsweg Erfurt - Eisenach