Nationalmuseum in Phnom Penh

Das Nationalmuseum in Phnom Penh, Kambodscha, befindet sich in einem beeindruckenden Gebäude aus rotem Sandstein mit einem schönen Innenhof. Es wurde um 1920 vom französischen Ethnologen George Groslier errichtet und beherbergt über 5000 Objekte: Skulpturen, Reliquien und Kunstgegenstände, teilweise aus prähistorischen Zeiten und viele Ausstellungsstücke aus der Angkor-Periode.

Zu den wichtigsten Exponaten gehören eine Skulptur von Yama (hinduistischer Gott des Todes), der ursprünglich die Terrasse des Leprakönigs in Angkor Thom zierte, sowie ein sehr großer liegender Vishnu aus dem westlichen Mebon-Tempel in Angkor (viertes Bild).

Nationalmuseum Nationalmuseum Garuda, Reittier des Vishnu Vishnu aus dem westlichen Mebon-Tempel in Angkor Austellungsstück Im Innenhof Vreni und Gerhard im Innenhof Detail vom Dach jquery visual lightbox by VisualLightBox.com v5.4