× Home Familie Reisen Länder Jakobswege Deutsche Pilgerwege
Erfurt
Erfurt Michaeliskirche Dom und Severi Kirche Augustinerkloster Hotel Nikolai und Turm Kaufmannskirche Wenigemarkt Krämerbrücke Junkersand Fischmarkt Predigerkirche Marktstrasse
Auf Bach's Spuren
Übersicht Weimar Eisenach Johann Sebastian Bach
Geschichte(n) Interessantes Was gibt's Neues
☰        

Majestätisch prägen Dom und Kirche als architektonisches Meisterwerk der deutschen Gotik die Stadtansicht von Erfurt. Zum Dom und zur Kirche St. Severi (erbaut 1278-1400) führt eine Freitreppe.

Marien Dom und Severi Kirche in Erfurt
gotischer Chor im Erfurter Dom der berühmte Wolfram  - Leuchter

Im Dom beeindruckt der gotische Chor mit seinen dreizehn Glasfenstern und dem Chorgestühl mit Schnitzereien zu Themen des Alten und Neuen Testaments. Unter den Kunstschätzen aus mehreren Jahrhunderten ist der Wolfram-Leuchter (Bild rechts) besonders erwähnenswert. Er ist noch 200 Jahre älter als der Dom. Er wurde schon 1160 aus Bronze gegossen. Der heilige Wolfram trägt das Licht. Er erzählt davon, dass Jesus Christus das Licht der Welt ist.

Die „Gloriosa“ gilt als die größte frei schwingende, mittelalterliche Glocke der Welt. Sie befindet sich im mittleren Turm. Laut einer Inschrift auf ihr wurde „die Ruhmreiche“ im Juli 1497 gegossen.

Aufnahmen vom Erfurter Dome bei fotocommunity.de


Treppe zum Dom in Erfurt

Man beachte, dass die 'Bauchfrei-Mode' auch nach Erfurt gelangt ist - unabhängig von der Jahreszeit. Renaud und ich (mit Noten unterm Arm) müssen auf der Treppe zum Domberg trotz der knapp 15 Grad nicht frieren.

"Klick mal auf die Dame !" bauchfrei


ein wenig Romanik im Dom

Romanik im Dom

gotisches Taufbecken, Erfurter Dom

Gotisches Taufbecken im Dom

Jungfrauentor

Das Jungfrauentor