× Home Reisen Länder Jakobswege
Donauradwandern
Donauradweg Übersicht
Wien - Budapest
Melk

...

Einfahrt Wien Wien Hainburg Burgruine Theben Bratislava Esztergom Visegrad Szentendre Budapest
Interessantes Geschichte(n)
☰   Auswahl

Szentendre liegt 20 km nordwestlich von Budapest am rechten (westlichen) Ufer eines Seitenarms der Donau.

In der ersten Hälfte des 20. Jh. wurde die Stadt zur Wirkungsstätte einer Künstlerkolonie. Deren Mitglieder arbeiten seitdem dort und bieten ihre Werke in den örtlichen Galerien und Ausstellungen dem Publikum an. In den 1990er Jahren öffnete sich die Stadt dem Tourismus. In den letzten Jahren bestimmt dieser Faktor mit einem internationalen Publikum und den üblichen Begleiterscheinungen wie Hotels, Gaststätten, Cafés und kleinen Läden das Stadtbild.

1 / 8
Szentendre
2 / 8
3 / 8
4 / 8
5 / 8
6 / 8
7 / 8
8 / 8

Von sieben Kirchen Szentendres sind noch heute vier im Besitz der serbisch-orthodoxen Kirche, nämlich die Kirchen Pozsarevacska, die Mariä-Verkündigungs-Kirche, die Preobrazsenszka und die Mariä-Entschlafens-Kathedrale, auch Saborna und Belgrad-Kathedrale genannt.

Die Kirche St. Peter und Paul hat die römisch-katholische Kirche übernommen, die reformierte Kirche übernahm die Opovacska-Kirche und die Kirche zur Herabkunft des heiligen Geistes (Zbeška Crkva) die griechisch-katholische Kirche.

(Quelle: Wikipedia)

Donauschiff Donauschiff

Donauschifffahrt