× Home Reisen Jakobswege
Donauradwandern
Donauradweg Übersicht
Donaueschingen - Passau
Donaueschingen die junge Donau Mühlheim Mühlheim - Beuron Beuron - Sigmaringen Sigmaringen Riedlingen Obermarchtal-Ehingen Ulm Lauingen Dillingen Donauwörth Neuburg Ingolstadt Weltenburg Regensburg Straubing Kloster Metten Deggendorf Niederaltaich Vilshofen
Passau - Melk Melk - Wien
☰            

Von Sigmaringen führt der Donauradweg über Scheer und Mengen nach Riedlingen (ca.33km). Von der Donau sieht man unterwegs recht wenig.

Riedlingen ist eine der wenigen Städte, die von Plünderungen und Kriegswirren weitgehend verschont geblieben sind. Die Altstadt präsentiert sich heute mit Bauten aus dem 13. bis 18. Jh. (Rathaus 15./16. Jahrhundert, Georgskirche 14./15. Jahrhundert und viele Fachwerkhäuser). Daher lohnt sich ein Besuch allemal.

Riedlingen Marktpkatz

Der historische Riedlinger Markt­platz liegt vor dieser beeindruck­enden Häuserzeile mit den schönen Bürger­häusern aus dem 17. und 18. Jh.


Riedlingen Rathaus

Der repräsentative, mit Staffelgiebeln geschmückte Bau des Rathauses ist bereits 1447 als Kaufhaus erwähnt. Untersuchungen ergaben, dass die Eichenträger im Innern 1520-1521 geschlagen wurden. Auf dem Rathaus brüten Jahr für Jahr Störche, ohne sich vom lebhaften Treiben der pulsierenden Kleinstadt stören zu lassen. In den Donauauen rund um Riedlingen finden Sie reichlich Nahrung.


Riedlingen Rathaus

Das Rathaus von der St. Georgskirche aus gesehen


Riedlingen Weibermarkt

Den “Weibermarkt” ziert seit 1997 ein stattlicher Narrenbrunnen.

Narrenbrunnen


Riedlingen

Blick vom Marktplatz in die Lange Strasse (Fussgängerzone)


Riedlingen

Immer wieder bieten sich interessante Durchblicke zu wunderschön restaurierten Häusern.


Fahrradsymbol

Donauradweg