× Home Reisen Jakobswege Klöster
Donauradwandern
Donauradweg Übersicht
Donaueschingen - Passau
Donaueschingen die junge Donau Mühlheim Mühlheim - Beuron Beuron - Sigmaringen Sigmaringen Riedlingen Obermarchtal-Ehingen Ulm Lauingen Dillingen Donauwörth Neuburg Ingolstadt Weltenburg Regensburg Straubing Kloster Metten Deggendorf Niederaltaich Vilshofen
Passau - Melk Melk - Wien
☰            
junge Donau

So sieht die Donau kurz nach dem Zusammenfluss von Brigach und Breg aus.


Donaubrücke

Das ist die erste Donaubrücke, die ich überquere.


Entenburg, Pfohren

5.5 km nach Donaueschingen in Pfohren führt der Donauradweg an der Entenburg vorbei, einem Jagdschloss aus dem 15. Jh.


Schloss Immendingen

Gut 20 km weiter in Immendingen steht dieses prächtige "Obere Schloss" aus dem 12. Jh.

Ein Umbau im 15./16. Jh. gab dem Schloss das heutige Aussehen. Über Jahrhunderte war das Schloss Sitz vieler Orts­herren, die bekannt­esten waren die Freiherren von Schreckenstein (1672 - 1807).

Heute ist hier das Rathaus untergebracht.


Donauversickerungsstelle

Bald kommt man zur Donauver­sickerungsstelle. Da kann man aber mit dem Rad nicht hinfahren. Will man nachsehen, ob die Donau wirklich versickert, um im Bodensee wieder auf­zutauchen, muss man die letzten Meter zu Fuss ge­hen. Als ich dort war, war ge­nügend Wasser vorhanden, sodass die Donau als kleines Bächlein weiter fliessen konnte.

Klicken Sie auf die Tafel! Finger


Möhringen

Ca. 5 km nach der Versickerungsstelle fährt man durch Möhringen.

Das Möhringer Schloss wurde um 1300 erbaut und war im Besitz verschiedener Adelsgeschlechter, bis es im 19. Jh. auf Grund eines Erbvertrages zum Rathaus wurde.


Nach weiteren 5 km ist man in Tuttlingen, dann in Nendingen und knapp danach in Stetten. Hier sollte man sich einen Abstecher nach Mühlheim überlegen.


Fahrradsymbol

Donauradweg