Die Abenteuer des Johannes Nepomuk aus Ober St. Veit

Das war also sein nächster Standort, eine wirklich alte Brücke im romanischen Baustil. Sie befindet sich in Spanien. Sie heisst "Puente la reina" und führt über den Fluss Arga. Es ist eine wahrhaft königliche Brücke. Die Königin Doña Mayor, die Gattin Sancho III.  liess sie erbauen.

Was für ein neues Wonnegefühl für unseren Nepomuk. Herrlich, kein Salzwasser-Sprühregen mehr und vor allem kein Strassenlärm; denn es ist eine Brücke nur für Fussgänger. Meist gehen sie in eine Richtung von Osten nach Westen und oft tragen sie grosse Rucksäcke. Leider sprechen sie fremde Sprachen und sind für Nepomuk unverständlich.

Auch nach einer Woche kommt er sich immer noch fremd vor und beschliesst wieder fort zu gehen. In der Ferne sieht er Berge. Da entsteht der Wunsch nach einer Brücke mitten im Gebirge, einem wirklich wildromantischen Hochgebirge.

Zurück Weiter