× Home Reisen
Unser Haus
Das Haus im Herbst Wärmepumpenheizung Bilder vom Bau der Heizung techn. Daten Wärmepumpe viel Schnee im Winter 2006 der japanische Kirschbaum Rhododendren im Mai Leben im Teich
Wiener Domizil
Wien Ober St. Veit

An einem einzigen Tag bohrt diese riesige Maschine bis auf 250m Tiefe


Das Rohrgestänge verschwindet in atemberaubendem Tempo im Boden


Vom Bohrloch legt der Bagger den Weg zum Haus frei


Die Leitung aus 250m Tiefe geht ins Haus


Die Elektriker beginnen gerade die alte Steuerung zu demontieren.


Das ist ein letztes Bild vom  riesigen alten Kessel. In der Nacht wurde das Wasser mit Heizstäben aufgeheizt.


Stück für Stück in mühevollster Arbeit mit dem Schneidbrenner wird der alte Wassertank abgetragen.


Nach drei Tagen Schwerstarbeit wird das letzte Stück des alten Wassertanks abgebrochen.


Der Raum wo vorher der Wassertank war, erhält einen neuen Boden. Dann kommt der Maler und streicht die Wände, die Decke und den Boden.


Jetzt beginnt die Installation der neuen Anlage. Die Wärmepumpe und der neue Kessel wird in den Keller gebracht. Er dient als Zwischenspeicher. Das Bild zeigt Heizungsbauer, Elektriker und Wärmepumpen- Fachmann im Einsatz. Koordination ist Alles!


Die Steuerung der Wärmepumpe und der ganzen Anlage wird programmiert. Der Montageleiter betrachtet zufrieden das Werk.

Jetzt ist da System bereit zum ersten Probelauf. Es funktioniert!


Zum Schluss kommt der Isolierer und isoliert alle Rohre. Wichtig ist auch die Isolation der kalten Zu- und Ableitungen zur Wärmesonde (schwarz) wegen Kondenswasserbildung.


So sieht die fertige Anlage aus