× Home Reisen Länder Club: Berg & Ski
Ski Alpin
Schneehas 2010 Schneehas 2011 Schneehas 2012 Schneehas 2013 Schneehas 2014
Weekend Davos Lenzerheide Sils Maria Weekend
Schneehas 2015
  ☰ Auswahl

10. - 12. Januar 2014
Bericht und Fotos: Gerhard

Am späteren Freitag Nachmittag trafen sich Skifahrer und Langläufer von UBS Berg&Ski am Parkplatz Flur in Zürich. Der Bus stand bereit, Skier und Gepäck wurden verladen und los ging die Fahrt nach Davos. Ein Stau vor Horgen verlängerte die Reisezeit ein wenig. Der Wolfgangpass war schneefrei und auch in Davos war nur ganz wenig Schnee zu sehen.

Im Hotel Sunstar in Davos wurden wir mit einem feinen Nachtessen verwöhnt.

Der erste Blick aus dem Fenster am nächsten Morgen zeigte einen wolkenverhangenen Himmel, doch wenige kleine blaue Flecken liessen Hoffnung aufkommen. Wir genossen das Morgenessen etwas länger und fuhren später als sonst mit dem Hotelbüsslein zur Talstation der Parsenn Bahn. Die Sicht war akzeptabel und wurde im Laufe das Tages immer besser. Der erste Schwung der Saison wurde erfolgreich in den griffigen Schnee gezogen und schon ging es wieder dahin wie eh und je.

Davos Skigebiet

Erste Sonnenstrahlen und blaue Flecken am Himmel.


Tisch auf der Terasse des Restaurants Gruobenalp

Zu Mittag auf der Gruobenalp im Freien.


Panoramablick vom Weissfluhjoch

Panoramablick vom Weissfluhjoch

Am Samstag Abend waren wir zum Apéro geladen. Auch Beat, der Präsident von Berg & Ski war gekommen. Unser Oberschnee­häsli Yvonne hielt die Begrüssungs­rede und eröffnete die Skisaison 2014.

Sessellift Dorftäli, Parsenn

Am Sonntag Morgen lachte die Sonne. Herz was willst du mehr! Bereits die morgendliche Auffahrt zum Weissfluhjoch liess die Seele baumeln.


Vorbereitung für die erste Abfahrt.


Abfahrt zur Parsennhütte

Bei der Abfahrt zur Parsennhütte konnte man die Aussicht so richtig geniessen.

Blick vom Weissfluhjoch auf die Schiferabfahrt

Blick vom Weissfluhjoch auf die Schiferabfahrt

Panoramablick vom Weissfluhjoch

Nochmals der Panoramablick vom Weissfluhjoch als Vergleich zum Samstag

Viel zu schnell ging das Davosweekend wieder zu Ende. Unser Car holte uns am späteren Nachmittag ab. Müde vom vielen Skifahren bzw. Langlaufen sassen wir im Car und standen bald im Stau. Unser Fahrer Leo liess sich alle möglichen Tricks einfallen, um den Stau zu umfahren. Das half und er erntete Applaus. Trotzdem kamen wir erst so gegen 19:30 im Flur an.