Schneehas Tagesausflug 23.02.2008

Alle Schneehasen waren schon da, am Parkplatz am Flur - nur der Car noch nicht. Er kam um 6:45 doch noch rechtzeitig. In wenigen Minuten war alles verstaut und los ging die Reise nach Davos.

Statt dem von der Wetterfee versprochenen Superwetter, waren die Berge noch etwas wolkenverhangen. Aber bereits nach dem Morgenkafi sandte die Sonne erste Strahlen auf die Davoser Pisten und liess sie in strahlendem Weiss erglänzen. Kaum waren die Skier angeschnallt, waren die Wolken auch schon weg und dem vormittäglichen Skivergnügen waren keine Grenzen gesetzt. Sogar die Piste zur Schifer Mittelstation war Dank einer neuen Beschneiungsanlage in gutem Zustand.

Zu Mittag zeigte die Temperaturanzeige am Weissflujoch Null Grad. Im Laufe des Nachmittags stieg sie noch ein wenig und auch die Pisten wurden etwas sulziger. Das machte das Skifahren auch anstrengender.

Kein Wunder traf man sich schon bald auf der Terrasse des Restaurants bei der Mittelstation der Parsennbahn. Auf die Talabfahrt habe zumindest ich wegen des weichen Schnees verzichtet.

Pünktlich trafen alle Schneehasen wieder bei unserem luxuriösen Hess-Car ein. In knapp zwei Stunden waren wir wohlbehalten noch bei Tageslicht wieder im Flur.

Meierhofertäli

im Meierhofertäli


Bergstation vom Rapid-Sechsersessellift


Bei der Abfahrt entlang der Parsennbahn


Totalp

Ein Blick von den Pisten des Gotschnagrats (Gruobenalp) auf den Totalp Sessellift und die Abfahrt zur Pasennhütte.


Parsenn

Nochmals die Parsenn vom Restaurant Gruobenalp aus gesehen.


Gedränge auf der Piste

Am Nachmittag herrschte auf der etwas sulzigen Piste neben der Parsennbahn ein riesiges Getümmel - man beachte den strahlend blauen Himmel!