Überraschung pur!

Dieser Bericht ist ein Gemeinschaftswerk der anwesenden Schneehasen, geschrieben im mit Internetanschluss ausgestatteten Car.

Am Samstag Morgen, den 24.2., stiegen 15 Schneehasen in den neusten Hesscar ein (mit Internet), der uns in das Schneeland bringen sollte. Pedro unser Chauffeur brachte uns sicher, wie immer, nach Meierhofen in Obersaxen.

Da die Bahnen noch nicht liefen, gab es zuerst einen Kampf um die frisch gebackenen Gipfeli. Schon bald wagten sich die ersten Mutigen auf die Piste. Laut Web sollte "Pulver gut" auf den Pisten herrschen, doch schon die erste Abfahrt nach Wali zeigte uns, dass man mit geschliffenen Kanten heute gut bedient war. Schnee war kaum vorhanden, vor allem nicht Pulver, so dass sich die Ersten schon bald ins Restaurant verkrochen. Die anderen zogen mutig weiterhin ihre Kurven in den Schnee.


Nach Speis und Trank und bei gemütlichem Beisammen sein, ging es trotzdem nochmals auf die Piste. Der Schnee war in der Zwischenzeit  weich geworden, so dass sich einige entschlossen, nur noch direkt auf dem Schlittelweg ins Dorf abzufahren. Die anderen nahmen noch einen Umweg in Angriff.


Pedro war zum Glück bereits um 14:45 im Bus, so dass wir umgezogen noch gemütlich einen Jass im Restaurant klopfen konnten und unsern Durst löschten.

Überpünktlich fuhren wir um 16:10 wieder nach Hause. Obersaxen verabschiedete und mit Sonnschein. Auf der Heimfahrt kamen uns noch einige gute Sprüche in den Sinn. (Pedro und Irene sei Dank)


Ein bisschen Eis

Ein bisschen Schnee

und ein bisschen Erde

und schon fahren die Schneehas Zwerge.

  Der Schneehas kriegt in Obersaxen grossen Durst und müde Haxen.